1. Mannschaft

Trainer

Marco Fründ
Telefon: 05732 904792
Mobil: 0170 – 4968374
E-Mail: marco-fruend@t-online.de

Co-Trainer

Henrik Wegener
Telefon: 0160 78607373

Trainingszeiten

Dienstags
19:00 – 20:30 Uhr
Ort
Kunstrasen Stadion

Freitags
19:00 – 20:30 Uhr
Ort
Kunstrasen Stadion

News & Beiträge

Auslosung Kreispokal

Unsere 1. Mannschaft trifft in der ersten Runde des Kreispokals am 29.07. zu Hause auf den Bezirksliga-Absteiger und Meisterschaftsanwärter SV Oetinghausen. Anstoß im Werretalstadion ist um 15:00 Uhr.

Eine tolle Nachricht erreichte unseren Verein, denn am 24.November dürfen wir im Werretalstadion die Pokalendspiele der Senioren und Jugend ausrichten. Wir freuen uns und werden gute Gastgeber sein!

Sportcheck im Herzzentrum

Die Spieler unserer 1.Mannschaft haben sich im Herzzentrum in Bad Oeynhausen einem Sportcheck unterzogen. Bei Dr. Klaus-Peter Mellwig standen eine Anamnese, Messung des Blutdruckes als auch ein Elektrokadiogramm (EKG) auf dem Programm. Bei Dr. Mellwig waren die Jungs in besten Händen, selbst Sportprofis wie Andrea Petkovic oder die Teams von GWD Minden oder dem TuS N-Lübbecke vertrauen dem Experten.

Im besten Alter

Quelle: Wolfgang Döbber (fupa.net)

Einer oben, einer unten. Tabellenmitte: Nein Danke! Beim SV Löhne-Obernbeck steht die 1. Mannschaft in der Herforder Fußball-Kreisliga A nach sieben Siegen und drei klaren Niederlagen auf einem beachtlichen 3. Platz – und das als Aufsteiger. Chapeau! Daheim gewann die Drawert-Elf bisher alle fünf Partien und entwickelt sich weiter zur Heimmacht im Werretalstadion.

Das jüngste 1:0 gegen Türksport Bünde war ein rassiges Match zweier Teams auf Augenhöhe. Da die Mannschaft im Aufstiegsjahr 2015/16 in der B-Liga Herford daheim auch ungeschlagen blieb (14 Siege, ein Remis), datiert die letzte Heimniederlage des SVLO aus der A-Liga-Saison 2014/15, die das Team am 11. Juni 2015 mit einem 4:5 gegen den SC Enger im Werretalstadion abschloss. Macht also ein Jahr und vier Monate und über eine Woche ohne Heimniederlage. “Die Mannschaft hat durch Philipp Starke an Sicherheit gewonnen”, lobte Trainer Markus Drawert den 32-jährigen Tormann, der gegen die technisch versierten Spieler vom SV Türksport Bünde einige klasse Paraden zeigte und auch für das Motto des SVLO steht: Aus Erfahrung gut. Es stehen mit Marcel Ayub (33 Jahre), Nikolas Neddermann (wird im kommenden Jahr 30), Torjäger Danny Hillmer und Henrik Wegener (beide Jahrgang 1988) und Christian Richter (Jahrgang 1989) zahlreiche Säulen im Team, die so leicht nichts aus der Ruhe bringen kann. Einige haben auch Bezirksliga-Erfahrung wie zum Beispiel Wegener zu Peter Rottmanns Trainer-Zeiten.

Hier der ganze Artikel auf fupa.net

Weiter in der Erfolgsspur

Unsere 1.Mannschaft ist weiter in der Erfolgsspur. Auch RW Dreyen musste heute mit leeren Händen nach Hause fahren. Doch war das heute für unsere blau-weißen Mannen ein Arbeitssieg. Das Team kam anfangs nicht so richtig ins Spiel und Philipp Starke klärte mehrmals ganz stark. Dann traf Marcel Ayub per Kopf nach feiner Vorarbeit von Basti Richter. Doch Dreyen glich vor der Pause aus. Den Siegtreffer zum 2:1 erzielte Danny Hillmer mit einem wuchtigen Flugkopfball nach Flanke von Nikolas Neddermann.

In der nächsten Woche wartet eine schwierige Auswärtshürde. Die Jungs müssen nach Hiddenhausen, die langsam in Fahrt kommen und die letzten beiden Spiele gewonnen haben. Auf alle Fälle stehen jetzt nach sechs Spielen fünf Siege und 15 Punkte. Daumen hoch zu diesem Saisonstart;)…

SVLO kommt gestärkt zurück

Von Florian Weyand

Löhne(WB). Den Betriebsunfall Kreisliga B hat der SV Löhne-Obernbeck in nur einer Saison bereinigt. Nun sind die SVLO-Fußballer zurück in der A-Liga und gehen verstärkt in die kommende Spielzeit.

Souverän hat die Mannschaft von Markus Drawert in der Vorsaison die Meisterschaft gewonnen und gezeigt, dass sie in der Kreisliga B nichts zu suchen hat. Für die A-Liga haben die Obernbecker aber noch einmal nachgerüstet. »Wir haben uns punktuell verstärkt und gezielt die Spieler geholt, die wir haben wollten«, sagt Drawert.

Mit Jeger Tippel rückt ein Innenverteidiger des Klassenkonkurrenten SC Vlotho II in das Aufgebot. »Er ist sehr lautstark«, freut sich Drawert über den Dirigenten in der Abwehrzentrale. Ein wichtiger Spieler soll Niko Rethemeier (FC Exter) werden. Der Mittelfeldakteur spielte auch schon beim SC Vlotho in der Bezirksliga und ist laut Drawert »ein positiv verrückter Fußballer«.

Hier der ganze Artikel im Westfalenblatt

Gute Zeiten, schöne Zeiten

Quelle: Wolfgang Döbber (NW)

Gute Zeiten, schöne Zeiten: Die neue Fußball-Soap des SV Löhne-Obernbeck kennt bisher nur positive Töne, keinen Missklang oder gar „schlechte Zeiten“. Der Herforder A-Ligist SVLO kann nach acht Spieltagen mit dem 2. Tabellenplatz und 18 Punkten (sechs Siege, zwei Niederlagen) ein mehr als zufriedenes Fazit ziehen. Als Aufsteiger erst recht. Letzten Sonntag gab es ein 3:1 gegen die FA Herringhausen-Eickum, der vierte Heimsieg in Serie – die beste Reifeprüfung für das Derby in einer Woche beim VfL Mennighüffen. Gelobt von allen Seiten wurde der Treffer von Nikolas Neddermann zum 1:0, da „raunten selbst einige Zuschauer erstaunt und erfreut am Rande: Wann haben wir das zuletzt mal hier gesehen, so ein schönes Tor“, jubelte ein mehr als zufriedener Trainer Markus Drawert nach der bisher schnellsten und sehenswertesten SVLO-Kombination.

Hier der ganze Bericht zum Lesen!

Titelverteidiger kommt

In der ersten Runde des Kreispokals trifft der SVLO auf den Titelverteidiger und Westfalenligisten SC Herford. Auch wenn der SC Herford als Gesamtverein Lichtjahre von seiner Glanzzeit entfernt ist, so darf zumindest noch die 1.Mannschaft neben dem SV Rödinghausen als Aushängeschild des Kreises Herford bezeichnet werden. Die Drawert-Elf freut sich auf dieses attraktive Spiel!

Derby beim Art Medial Cup

Freitagabend fand im Sportpark Enger die Auslosung des Art Medial Cup, der Hallenfußball-Kreismeisterschaft statt. Unsere Obernbecker Jungs wurden in die Gruppe G, zusammen mit TuRa Löhne 1910, dem Bünder SV und dem VfL Klosterbauerschaft gelost.

Rückkehr ins Kreisoberhaus

Bei strahlendem Sonnenschein durfte nach 90 Minuten Bangen im Werretalstadion der direkte Wiederaufstieg in die Herforder Kreisliga A gefeiert werden. Philipp Krüger sorgte in der 35. mit dem 1:0 für die Führung der Blau-Weißen, bevor Massud Sarmie kurz vor der Halbzeit zum 2:0 nachlegte. Den Aufstieg perfekt machte Krüger, mit dem 3:0 in der 85. Spielminute. Glückwunsch zur Meisterschaft und zum Aufstieg!